Öllichter (9 Tage) in der
Kapelle St. Josef


Die Kapelle der Heilig-Blut-Gemeinschaft ist ein mystischer Ort. Hier befindet sich die Heilig-Blut-Reliquie, dann der Sankt-Charbel-Schrein mit vielen Reliquien des hl. Charbel und die großen Ikonen der Gottesmutter, der Knotenlöserin, der Gottesmutter vom heilenden Kelch und der Gottesmutter, Königin von Allen und Heilerin von Krebs.

Sie können gegen eine freiwillige Spende von 10,00 € Öllichte in der Kapelle St. Josef aufstellen lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass diese Öllichte nicht versandt werden.

Hinweis: Wegen der Aufstellung von vielen Öllichten können wir leider keine Datumswünsche berücksichtigen.
Meistens stellen wir die Öllichte noch am gleichen Tag auf.




Heilig-Blut-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Barmherziger-Jesus-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Gottesmutter Maria, Knotenlöserin-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Gottesmutter, Immerwährende Hilfe-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Gottesmutter mit den drei Händen-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Sankt-Josefs-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Sankt-Charbel-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Sankt-Michaels-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Hl.-Schutzengel-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Sankt-Dismas-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Hl.-Pater-Pio-Öllicht

Brenndauer 9 Tage



Hl.-Prager-Jesuskind- Öllicht

Brenndauer 9 Tage




Warum zünden wir Kerzen an?


In unseren Kirchen sehen wir die Fenster, durch welche das Licht einfällt. Ganz besonders wird bei den Kerzen die Symbolik des Lichts aufgegriffen. Christus sagt von sich: „Ich bin das Licht der Welt!“ Wir denken an die Osternacht mit dem Osterfeuer und an die Segnung der Osterkerze. Sie erinnert uns daran, dass Christus den Tod besiegt hat. Am Osterfeuer wird die Osterkerze entzündet. Durch den dreimaligen Gesang „Lumen Christi (Licht Christi) Deo Gratias (Dank sei Gott)“ danken wir Gott für Christus, das Licht der Welt. Mit ihm, unserem Herrn, beginnt die neue Schöpfung. So erhalten die Kerzen in der Kirche von der Osterkerze her, die uns an Christus, – das Licht der Welt – erinnert, ihr Licht.

Kerzen sind Sakramentalien. Sie können von einem Priester gesegnet werden. Es gibt sehr schöne Segenstexte für das Segnen der Kerzen.

Auch der Empfang der Sakramente hat eine Verbindung zu den Kerzen. Wir haben eine Taufkerze, die Kommunionkerze und je nach Brauch der Region auch eine Hochzeits- und Sterbekerze. Die Tauf- und Kommunionkerze werden an der Osterkerze entzündet.

Jede Kerze erinnert uns daran, dass wir an der Auferstehung Christi teilhaben dürfen und so ist jede einzelne Kerze auch ein Sinnbild für das Ewige Leben. Die Kerze erinnert uns aber auch an unser Gebet, das wir Gott darbringen wollen und dass wir selber das Licht unseres Lebens leuchten lassen wollen vor dem Angesicht Gottes. Die Kerze steht symbolisch für unsere Gebetsanliegen. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie verschiedene Kerzen, die 9 Tage brennen und wo es sich empfiehlt, während die Kerzen brennen, an 9 Tagen, passend zu den Kerzen, entsprechende Novenengebete zu verrichten. Die Kerze und dazu das Gebet – dies ist eine Einheit. Beim Aufstellen der Kerze wird gebetet und während die Kerze abbrennt, auch noch.

Alle unsere Kerzen oder Ölbrenner sind von einem Priester gesegnet. Nach der Segnung werden auch noch Christus, die Gottesmutter oder die einzelnen Heiligen angerufen, welche auf den Ölbrennern oder Kerzen dargestellt sind.

Vor dem Tabernakel, dem Ort, an dem die Heiligste Eucharistie aufbewahrt wird, steht in jeder Kirche eine weitere Kerze (oftmals ein Ölbrenner), das Ewige Licht. Es weist auf die eucharistische Gegenwart des Herrn im Tabernakel hin, aber auch auf seine Gegenwart in der Kirche. Die Ölbrenner werden oftmals in ein Rubinglas gestellt und finden Verwendung für das Ewige Licht vor dem Tabernakel. Pflanzenöllichte Diese Öllichte bestehen aus 100 % reinem Pflanzenöl. Die Beschaffenheit aus 100 % reinem Pflanzenöl macht diese Lichte besonders wertvoll, die Hülle ist aus Kunststoff. Die Brenndauer der Novenenlichte beträgt 9 Tage. Das Pflanzenöl sorgt für einen ruhigen und sauberen Abbrand. Die Öllichte aus reinem Pflanzenöl sind etwas teurer wie jene, die Sie manchmal vor Ort im Einkaufsmarkt oder Drogerien finden. Diese günstigeren Öllichte enthalten oftmals nicht nur 100 % reines Pflanzenöl, sondern es sind auch andere Stoffe beigemischt.




Anschrift und Kontakt


Klosterweihrauch-Versand
Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.


Bühl 1
87480 Weitnau


Telefon: +49 8375 / 92982-0
E-Mail: info@heilig-blut.com
Telefonzeit: Mi - Fr (14-18 Uhr)
sonst Anrufbeantworter

Copyright 20014-2021 Klosterweihrauch-Versand.com | Impressum | Datenschutz | made by ascana